Sicherheitskultur im Wandel

Projekt: Ebenen 

 
 

Ebenen

Kultur - und damit auch Sicherheitskultur - manifestiert sich auf unterschiedlichen Ebenen sozialer Aggregation: auf der Makroebene gesamtgesellschaftlich geteilter Ideen und Normen sozialer Systeme, der Mesoebene sozialer Werte und Praktiken gesellschaftlicher Gruppen und der Mikroebene individueller Einstellungen und Perzeptionen einzelner Personen. Um den Wandel der Sicherheitskultur umfassend zu verstehen, müssen alle drei Ebenen gleichermaßen analysiert und in ihrem Zusammenhang zueinander untersucht werden. Auf den jeweiligen Unterseiten sind die einzelnen Ebenen weiter beschrieben:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Home | Impressum | Kontakt | RSS | © 2020 Goethe-Universität
 

News

Working Paper zur Sicherheitskultur als interdisziplinäres Forschungsprogramm, Interobjektivität, Humanitären Interventionen, zum Umgang mit Unsicherheit sowie zum AIDS Diskurs erschienen Weiter »

Dritter Sammelband "Politik und Unsicherheit: Strategien in einer sich wandelnden Sicherheitskultur" erschienen Weiter »

Sammelband "Verunsicherte Gesellschaft - überforderter Staat" erschienen Weiter »